54e641396ffaedc320c1c101_logo.png

Vorteile der Mitgliedschaft



Günstiger einkaufen mit der BAMAKA

Der exklusive Service unseres Verbandes: Einkaufen über die BAMAKA AG  Bis zu 50 % im Einkauf sparen

Als Mitgliedsbetrieb unseres Verbandes stehen Ihnen schon seit Mai 2015 die exklusiven Einkaufskonditionen der BAMAKA zur Verfügung. Damit können Sie bares Geld und kostbare Zeit im Beschaffungsprozess sparen.

Die BAMAKA ist die führende Einkaufsgesellschaft der Bauwirtschaft. Sie verhandelt für rund 50.000 Betriebe Großkundenverträge mit Herstellern und Lieferanten von Investitionsgütern und Baustoffen sowie Anbietern verschiedenster Dienstleistungen. So sichert sie ihren Kunden dauerhaft günstige Einkaufskonditionen.

Nutzen Sie die meist kostenfreien Leistungen der Einkaufsgesellschaft. Mittlerweile profitieren sie von über 150 Großkundenverträgen, z. B. mit Audi, VW, Mercedes-Benz, Ford, Opel, Nissan, Mazda, VW-Nutzfahrzeuge, Ford-Nutzfahrzeuge, A.T.U, Carglass, metaco, Loxam und vielen mehr.

Außerdem vertreibt die BAMAKA in einem Online-Shop auf www.bamaka.de bedarfsgerechte Handelswaren und Markenprodukte zu Sonderpreisen. Hersteller und Lieferanten wie z.B. BTI, NORTON Clipper, Bosch, metabo, Staples, Kärcher, oder van Elten haben dafür mit spitzer Feder kalkuliert.

Profitieren Sie auch von der langjährigen Erfahrung der BAMAKA Mitarbeiter im Bereich Telekommunikation- und IT-Infrastruktur. Die BAMAKA bietet qualitativ hochwertige Mobilfunk-, Festnetz und DSL-Lösungen mit ausgewählten Partnern wie der Telekom oder QSC an, sowie eine unabhängige Prüfung und Beratung in Fragen rund um dieses Thema.

Das umfassende Sortiment der BAMAKA finden Sie auf www.bamaka.de. Regelmäßig informiert die Einkaufsgesellschaft mit einem E-Mail-Newsletter über neue Angebote.

Um diesen exklusiven Mitgliederservice nutzen zu können, müssen Sie sich nur bei der BAMAKA registrieren lassen. Die hierfür notwendige Vereinbarung erhalten beim Verband bzw. direkt bei der BAMAKA. – Die Dienstleistungen der BAMAKA sind grundsätzlich kostenlos! Lediglich bei der Beanspruchung der Fahrzeug-Verträge, fällt eine geringe Bearbeitungsgebühr an.

Für Rückfragen stehen Ihnen Ihre BAMAKA Ansprechpartner gerne zur Verfügung: 

Tanja Eulgem, Telefon 02224/981088-40, E-Mail: t.eulgem@bamaka.de 
Sigrid Konrad, Telefon 02224/981088-74, E-Mail: s.konrad@bamaka.de 
Alexandre Fuchs, Telefon 02224/981088-90, E-Mail: a.fuchs@bamaka.de 
Monika Kappl, Telefon 02224/981088-70, E-Mail: m.kappl@bamaka.de

 




Powered by http://www.lifepr.de



 





Unternehmerische Freiräume sichern


Verbandsmitglied der Dachdecker sein bedeutet, Mitglied einer starken Gemeinschaft zu sein. Jeder Mitgliedsbetrieb hat unternehmerische und fachliche Interessen, welche für den Erhalt seines Betriebes lebenswichtig sind. Seine Innung als Mitglied des Landesverbandes und dieser wiederum als Bestandteil der bundesweiten Berufsorganisation des Dachdeckerkandwerks, können gegenüber Staat und Gesellschaft die Interessen der einzelnen Mitgliedsbetriebe vertreten.
 
Der Innungs-Mitgliedsbetrieb des Deutschen Dachdeckerhandwerks bleibt also nicht anonym, sondern bestimmt die politische und soziale Entwicklung seines Berufststandes demokratisch mit. Seine Entscheidungen werden durch das Organ der Innungsversammlung formuliert und auf Landes- und Bundesebene von qualifizierten ehren- und hauptamtlichen Vertretern des Dachdeckerhandwerks umgesetzt.
 
Ziel ist es, dem Innungs-Mitgliedsbetrieb die unternehmerischen Freiräume zu sichern, welche er zu seiner Absicherung und erfolgreichen Weiterentwicklung braucht.
Diese Interessenvertretungen des Mitgliedsbetriebes durch seinen Berufsverband reicht bis in die höchsten Gremien auf europäischer und internationaler Ebene.
 
Genauso umfangreich sind die individuellen Dienstleistungen des Verbandes für seinen Mitgliedsbetrieb. Technische, juristische, betriebwirtschaftliche und andere Fragen werden im dirketen Dialog mit dem Innungsmitglied schnell und kostenfrei durch erfahrene Fachleute beantwortet. Diese im Innungsbeitrag enthaltenen Serviceleistungen werden durch die Zurverfügungstellung zahlreicher schriftlicher Informationen bis hin zu kostenlosen Werbemitteln ergänzt.




Demokratische Interessenvertretung


Die Dachdeckerinnung stellt neben dem Landesverband und dem Zentralverband des deutschen Dachdeckerhandwerks - eine der drei Stufen der Berufsorganisation dar, welche den Verband insgesamt zu einer funktionierenden Einheit machen.
 
Die 20 Innungen im Landesverband, welche etwa 600 Dachdeckerbetriebe in sich vereinen, bedeuten eine allgegenwärtige Präsenz des RLP-Dachdeckerhandwerks. Durch den Zusammenschluß der Innungsbetriebe erhält die Meinung des Dachdeckerhandwerks Gewicht. Auf lokaler und regionaler Ebene finden die Belange des Dachdeckerhandwerks um so mehr Gehör.
 
Das wichtige Instrument zur demokratischen Meinungsbildung ist die Mitgliederversammlung der Innung. Eine Teilnahme sollte für jeden Mitgliedsbetrieb daher selbstverständlich sein, um zur Lösung der gemeinsamen Aufgabenstellungen beizutragen, Anregungen aufzunehmen und den größtmöglichen Nutzen für seinen Betrieb zu erzielen.
 
Gegenüber den Städten und Gemeinden sowie den Landkreisen im Innungsgebiet lassen sich Positionen gemeinschaftlich vertreten. Die Geschäftsstelle der Innung oder Kreishandwerkerschaft pflegt dazu unter der Regie des Obermeisters und des Innungsvorstandes die Kontakte zu den Kreistags-, Landtags und Bundestagsabgeordneten, zu den Parteien und anderen Interessengruppen.




Leistungen des Landesverbandes


Zur Pflege der Zielvorstellungen des Dachdeckerhandwerks auf Landesebene, welche sich oftmals in klingender Münze für die Mitgliedsbetriebe bemerkbar macht, gehört natürlich auch die Kontaktpflege zu Landtags- und Bundestagsabgeordneten in der Region sowie zu den politischen Parteien, welche von Ihrem Landesverband wahrgenommen wird.
Damit ist auch Ihr Betrieb mit seinen Ansprüchen, mit Ihrer Stellungnahme als Unternehmer zu den Notwendigkeiten der Betriebsführung, bei allen politisch wichtigen Institutionen auf Landesebene vertreten.
 
Um den Prozeß der demokratischen Meinungsbildung auf Innungsversammlungen und Landesverbandstagen zu untermauern, unterhält der Landesverband eine Anzahl von Ausschüssen und Arbeitskreisen. Diese themenbezogene Zusammenarbeit liefert die fundierten Argumente in der Interessenvertretung gegenüber Dritten.
Die Einbringung von Themenvorschlägen stehen jedem Innungsmitglied offen. Jedes Mitglied hat die Möglichkeit, seinen Einfluß auf die berufsständische Arbeit über die Ausschüsse einzubringen.




Mitbestimmung auf allen Ebenen


Nach der fachlichen Ausarbeitung der Aufgabenstellung setzt der Landesverband die Inhalte auf Landesebene um und übt zudem seinen Einfluß als Entscheidungsträger in den Gremien des Zentralverbandes auf bundesweite Stellungnahme zur Thematik aus. Der Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks versteht sich daher als Gesamtheit aller in den Innungen zusammengeschlossenen Dachdecker-Mitgliedsbetriebe, die durch Ihren jeweiligen Landesverband vertreten werden.
 
Ein Beispiel für den demokratischen Aufbau der Berufsorganisation ist beispielsweise die Entsendung der Delegierten der Innungen durch die Landesverbände zum Zentralverbandstag, in dem die wichtigsten berufspolitischen Entscheidungen getroffen werden. Die Delegierten sind Unternehmer des Dachdeckerhandwerks, die Mitglied der Dachdeckerinnung sind.




Ausbau und Absicherung moderner Unternehmensführung


Um Informationslücken jedoch erst gar nicht entstehen zu lassen, sorgt ihr Landesverband für Fortbildungsveranstaltungen für seine Mitglieder: Unternehmer, Mitarbeiter, Sachverständige sind einige Zielgruppen für das Schulungswesen.
Auch die Ausbildung findet unter der Betreuung Ihres Landesverbandes statt. Dieser ist Träger der überbetrieblichen Lehrlingsausbildung. Fachliches Können und Führungseigenschaften werden durch die Aktivitäten der Berufsorganisation gebildet und ausgebaut und kommen Ihrem betrieblichen Erfolg zugute.
 
Unterstützend zu Schulungen, Informationen, Ausschußwesen, politischer und berufsständischer Vertretung und vielen anderen Aufgaben mehr ist der Landesverband der Täger der eigenen Öffentlichkeitsarbeit auf Landesebene. Somit werden die eigenen Anliegen gegenüber der Öffentlichkeit verlautbart und mit den Mitteln der Werbung unterstützt. Dazu gehört auch der Einsatz eigener zentral zur Verfügung gestellter Werbemittel und die Beteiligung an bundesweit durchgeführten Info-Aktionen in Zusammenarbeit mit den anderen Landesverbänden als Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks.




 |   |   |   |